SPD Mitte

Kreisdelegiertenversammlung – Digitales Antragsbuch

A5/I/2020 Einmal im Monat autofreie Kieze

AntragstellerInnen:

01/16 Grünes Dreieck

Die Kreisdelegiertenversammlung möge beschließen:

Der Landesparteitag möge beschließen:

Der Bundesparteitag möge beschließen:

Einmal im Monat autofreie Kieze

Wir fordern den Bezirk Mitte auf pro Kiez oder Prognoseraum einen autofreien Sonntag im Monat zu ermöglichen, damit die Bewohner*innen des Kiezes bzw. Prognoseraums die Möglichkeit haben die Straße für Aktivitäten für Austauschangebote, wie z.B. gemeinsames Essen, das zelebrieren von öffentlichen Festen, wie z.B. dem Tag des guten Lebens oder Ähnlichem zu ermöglichen. Autofrei meint dabei, dass die Haupteinfahrtsstraßen in den Kiezen gesperrt werden sollen, so dass dort die Veranstaltungen stattfinden können.

Kommerzielle Angebote wie Flohmärkte, Food Märkte oder Ähnliches sollen nicht unter das Angebot der autofreien Sonntage fallen, da diese wiederum durch Lärm und Verschmutzung negative Effekte auf die Bewohner*innen in den Kiezen haben.

Wir fordern das Land Berlin auf, sich für autofreie Tage in den Bezirken einzusetzen.

Wir fordern die Bundestagsfraktion auf sich für die Eingrenzung von Autoverkehr in Wohngebieten einzusetzen.

 

Begründung:

 

Am 07. Juni 2020 werden in Berlin mehrere Kieze den „Tag des guten Lebens“ feiern. An diesem Tag soll verdeutlicht werden, wie viel Lebensraum durch die parkenden und fahrenden Fahrzeuge den Menschen vorenthalten wird. Dieser Freiraum wird an dem Tag genutzt und von verschiedenen Gruppen bespielt.

Wir finden in Zeiten der gesellschaftlichen Verrohung, ist es ein wichtiger Aspekt die Bewohner*innen zu empowern, Freiräume in ihren Kiezen zu nutzen und sich im öffentlichen Raum auszutauschen, der dadurch wieder lebenswerter wird.

 

Empfehlung der Antragskommission:

PDF

Download (pdf)